Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Die Nutzung der Mietgegenstände erfolgt auf eigene Gefahr. Die Vermietung erfolgt nur an Minderjährige wenn eine schriftliche Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten vorliegt oder der Mietvertrag durch einen Erziehungsberechtigten unterzeichnet wird. 

2. Teilnehmerkreis Wing- SUPkurse

Bedingung für die Teilnahme der Kurse ist die körperliche und geistige Eignung. Die Teilnehmer dürfen keine körperlichen oder konditionellen Einschränkungen haben und müssen in der Lage sein in offenem Gewässer mindestens 15 Minuten schwimmen zu können. Personen unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Einwilligung eines Erziehungsberechtigten. Die Anmeldung bedarf der Schriftform.

3. Sicherheit

Bedingung für die Überlassung der Mietgegenstände ist, dass die Mietenden nach eigenem Wissen körperlich und geistig dazu in der Lage sind in offenem Gewässer schwimmen zu können. Die Vermietung und Nutzung erfolgt ausschließlich in dem mit dem Vermieter abgesprochenen Bereich. Des Weiteren ist der Vermieter verpflichtet sich vor Mietantritt Revierinformationen und aktuelle Wetterinformationen zu beschaffen. Den Anweisungen des Kursleiters und Vermieters ist Folge zu leisten.

4. Sorgfalt

Während des Mietzeitraums besteht für den Mieter/Kursteilnehmer eine Sorgfaltspflicht. Der Mieter/Kursteilnehmer nimmt Rücksicht auf andere Wassersportler, Badegäste und die Natur. Der westlich gelegene Laichschonkbezitk ist großflächig zu meiden und allgemeine Befahrensregeln einzuhalten. Die Mietgegenstände müssen pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt zurück gebracht werden. Falls nicht behält sich der Vermieter vor entsprechende Verlängerungsgebühren und gegebenenfalls nach Treu und Glauben frei wählbare Säumniszuschläge zu erheben. Die Mietgegenstände werden durch den Vermieter durch regelmäßige Kontrollen auf Schäden und Tauglichkeit überprüft. Der Mieter ist dennoch verpflichtet die Mietgegenstände zu vor der Nutzung zu überprüfen und mögliche Schäden dem Vermieter zu melden. Die Mietgegenstände dürfen nicht der Nutzung dritter überlassen werden. 

5. Rücktritt vom Vertrag

Bei Missachtung der Sorgfaltspflicht ist der Vermieter/Kursleiter dazu berechtigt die Person von der Vermietung oder Vom Kurs ohne Entschädigungsanspruch des Mieters auszuschließen. Bei Fällen von höherer Gewalt z.B. Gewitter, Starkwind etc. Ist der Vermieter aus Sicherheitsgründen berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Ebenso behält sich der Kursleiter vor ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen für die Wing- und SUPkurse im Vorhinein nicht erreicht wird.

6. Haftung

Voraussetzung für die Miete oder die Teilnahme an Kursen ist ein Haftungsausschluss des Mieters/Kursteilnehmers gegenüber dem Vermieter/Kursleiter. Mit erhalt der Mietgegenstände übernimmt der Mieter dafür die volle Haftung und muss für entstandene Schäden aufkommen.

7. Zahlung

Die Bezahlung erfolgt vor Ort vor Miet- oder Kursantritt in bar oder elektronisch. Die geltenden Preise befinden sich auf der ausliegenden Preisliste. 

8. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des Vertrags zur Folge.